BBQEndlich klettert das Thermometer über die 20-Grad-Marke und es ist an der Zeit den Grill aus dem Winterschlaf erwachen zu lassen und den Vorrat an Holzkohle oder Gas aufzustocken. Das gemeinsame Zubereiten und Essen im Freien mit rustikalem Ambiente erfreut sich seit einigen Jahren wieder immer größerer Beliebtheit bei Klein und Groß.

 

Mit einfachen Einlegetricks und köstlichen Dips gelingt der Grillabend besonders gut und lässt sich immer wieder abwechslungsreich gestalten.

 

Wer es variantenreich liebt, sollte selbst marinieren. Um dem Steak seinen ausgezeichneten Geschmack zu verleihen reichen meist schon neben Salz und Pfeffer frische Kräuter und Olivenöl. Zusätzlich zaubern Knoblauch, Rosmarin und Thymian aber ebenso frischer Zitronensaft und Basilikum eine extra feine Note. Für das kräftige Geschmackserlebnis beim indirekten Grillen in der Schale empfiehlt es sich, das Fleisch auf ein Kräuterbett zu legen und die Schale während des Grillvorgangs abzudecken. Allerdings sollte die Schale sollte nicht bei voller Hitze gegart werden, sonst verbrennen die Kräuter.

 

Eine ausgezeichnet schmackhafte Beilage oder auch Alternative zum Fleisch ist gegrilltes Gemüse. Nicht nur frische Tomaten, Zwiebeln, Champignons und Paprika gelingen köstlich, sondern ebenso Zucchini, Auberginen und Maiskolben. Damit die Gemüsestücke nicht durch den Rost fallen, sollte entweder eine Grillschale oder eine gusseiserne Platte verwendet werden.

 

Das Grillgemüse wird geschmackvoller, wenn es zuvor eingeritzt, gewürzt und mit Olivenöl beträufelt wird. Zu beachten gilt es selbstverständlich die verschiedenen Garzeiten der einzelnen Gemüsesorten und des Fleisches.

 

Ein perfekter Dip rundet die perfekte Grilltafel geschmackvoll ab. Am besten unterschiedliche Dips anbieten und diese frühzeitig vorbereiten, damit diese gut durchziehen können. Die Geschmäcker können unterschiedlicher nicht sein und so ist bei der Dipzubereitung der Phantasie eigentlich keinerlei Grenze gesetzt. Ein schneller Dip der Kombi-Geschmacksrichtungen süß, frisch und scharf lässt sich kinderleicht zubereiten. Für einen leckeren Paprika-Dip einfach Saure Sahne, ein wenig Frischkäse mit Salz und Pfeffer sowie edelsüßem Paprikapulver kräftig verrühren. Auch die gute alte Kräuterbutter erfreut sich am Grilltisch großer Nachfrage. Aus weicher Butter, Meersalz, frisch gemahlenem Pfeffer, gehacktem Schnittlauch, Petersilie, Basilikum und Knoblauch ist sie schnell zubereitet.

 

Für den perfekten Weingenuss zum Grillen empfehlen wir auch Wein aus der Schweiz.


Comments are closed.